Geflügel, Poularde

Poularde in Weißwein-Essig-Sauce



Für 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Poularde, (1 kg-1,2 kg)
  • Salz, Pfeffer
  • Butter zum Braten und Binden
  • 7 Schalotten
  • 5 Tomaten; +/-
  • 8 Thymianzweige; +/-
  • 3 Knoblauchzehen; +/-
  • 2 El. Weinessig
  • 1/4 l Trockener Weißwein
  • 50 g Geputzte Raukeblätter
  • 1 Bd. Schnittlauch
  • ZUR DEKORATION

  • Thymian und Rauke
  • Zubereitung

    Die Poularde in vier Teile zerlegen. Mit Salz und Pfeffer einreiben und in einem Bräter in Butter bei mittlerer Hitze auf der Hautseite anbraten.

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Vier bis fünf Schalotten vierteln, zwei bis drei Tomaten in grobe Stücke schneiden, Thymianblättchen von den Zweigen zupfen, Knoblauch abziehen.

    Poulardenteile aus dem Bräter nehmen, Bratensatz mit Essig und Weißwein ablöschen. Vorbereitetes Gemüse verteilen, angebratene Poulardenstükke, mit der Haut nach oben, darauflegen. Etwa 25 Minuten im Ofen garen.

    Fleischstücke herausnehmen. Das Gemüse pürieren und durch ein nicht zu feines Küchensieb streichen.

    Die restlichen Tomaten häuten, entkernen und hacken. Die restlichen Schalotten würfeln. Beides in einem Eßlöffel Butter kurz andünsten. Gemüsepüree dazurühren. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Dann einen Eßlöffel kalte Butter hineinrühren, nicht mehr kochen. Die Rauke hacken, zusammen mit einigen frischen Thymianblättchen und Schnittlauchröllchen dazugeben.

    Die Sauce auf die Teller geben, darauf die Poulardenstücke legen. Mit Thymianzweigen und Raukeblättern garnieren.

    TIPP Warm als Hauptgericht mit Butternudeln oder als Vorspeise kalt mit Weißbrot.

    Stichworte

    Geflügel, Poularde

    Titel - Rubrik - Stichworte

    Aktuelles Rezept drucken